Schmerzambulanz

Kaktus

Chronische Schmerzen können die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Der Alltag von Betroffenen ist oftmals von einem großen Leidensdruck geprägt. Haben einzelne Behandlungsmaßnahmen bisher nicht den gewünschten Erfolg gebracht und nicht zu einer Linderung der Beschwerden geführt, so können sich Betroffene an die Schmerzambulanz des EvK Witten wenden. Hier werden Patient*innen nach dem bio-psycho-sozialen Modell in ihrer Gesamtheit in den Blick genommen, um herauszufinden, was ihren Schmerz antreibt. Denn oftmals verbergen sich hinter dem schmerzenden Knie oder den chronischen Rückenschmerzen tatsächlich ganz andere Probleme. Bei der Behandlung in der Schmerzambulanz zählt ein ausführliches Gespräch deshalb zu den wichtigsten Bausteinen der Behandlung. Oberstes Ziel ist es, die Chronifizierung der Schmerzen zu stoppen und die Lebensqualität der Betroffenen zu steigern.

Häufig behandelte Schmerzen:

  • Rückenschmerzen
  • Schmerzen infolge von Gelenks- oder Nervenerkrankungen
  • verschiedene Arten von Kopfschmerzen
  • Fibromyalgiesyndrom

Behandlungsverfahren

  • differenzierte Medikamentenbehandlung
  • schmerztherapeutisch begleitetes Ausschleichen von Schmerzmittel
  • Therapien mit Fokus auf die Psyche
  • Physiotherapie
  • Infusionsbehandlung
  • therapeutische Blockaden mit Medikamenten
  • nichtmedikamentöse Verfahren zur Schmerzbewältigung
  • TENS-Therapie

Vor ihrer Behandlung in der Schmerzambulanz bekommen Patient*innen ein Fragebogen-Buch mit Fragen zur Anamnese und bisherigen Therapiemaßnahmen sowie ein Schmerztagebuch zugeschickt, das sie zu ihrem ersten Termin ausgefüllt mitbringen sollten.
Für eine Behandlung in der Schmerzambulanz ist eine Überweisung durch den Hausarzt erforderlich.

Jurij Sokolov

Oberarzt

Facharzt für Anästhesiologie
Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie
Fachkunde Rettungsdienst

Sekretariat:
Hanna Thielitz
02302.175-5000

Sprechstunden:

Nach telefonischer Vereinbarung über das Sekretariat
montags und dienstags von
8 bis 16 Uhr
donnerstags von
12.30 bis 16 Uhr