Grüne Damen und Herren sind zurück im EvK

Grüne Damen und Herren zurück

8. Oktober 2021

Seit September sind die Ehrenamtlichen in den unverkennbar grünen Kitteln zurück im Ev. Krankenhaus Witten – sehr zur Freude von Patient*innen, Pflegekräften sowie Ärztinnen und Ärzten.

„Schön, dass Sie wieder da sind“ – mit diesen Worten wurden die Grünen Damen und Herren in den vergangenen Tagen und Wochen häufig begrüßt. Eine von ihnen ist Hannelore Reisinger. Erst kurz vor der Pandemie hatte sie das Ehrenamt im EvK begonnen, dann kam die Zwangspause. Untereinander hatten die Grünen Damen und Herren in dieser Zeit zwar Kontakt gehalten, zudem regelmäßig Briefe von Krankenhausseelsorger Stefan Happel erhalten. Den Austausch auf den Stationen aber konnte das nicht ersetzen. Seit ein paar Wochen ist Hannelore Reisinger nun wieder ganz in ihrem Element. Jeden Dienstag geht sie auf der geriatrischen Station drei Stunden lang von Zimmer zu Zimmer, fragt Wünsche nach Besorgungen ab und sucht vor allem das Gespräch. „Das ist heute viel wichtiger als die Versorgung mit der Zeitung“, sagt sie. Aber sie weiß auch: „Man muss sich Zeit nehmen, damit die Leute ins Plaudern kommen.“ Dann aber, habe sie gemerkt, sei der Redebedarf groß. „Mitunter schaffe ich es kaum über die ganze Station“, sagt sie– und lächelt. Denn Hannelore Reisinger ist froh, wenn sie helfen kann. „Die ehrenamtliche Arbeit gibt mir ganz viel zurück.“

Seit nunmehr 45 Jahren sind „Grüne Damen“ im EvK Witten im Einsatz – und längst nicht mehr wegzudenken aus dem Haus. „Ihre Arbeit ist unverzichtbar“, sagt auch Verwaltungsdirektorin Ingeborg Drossel, die dankbar ist für das Engagement der Frauen – und auch Männer. Denn längst hat die Frauengruppe männliche Unterstützung bekommen. Seit fünf Jahren wirkt zum Beispiel Dieter Schidt mit, der heute die Gruppe leitet und einer von insgesamt drei Grünen Herren ist.

Neue männliche wie weibliche Ehrenamtliche sind dem 20-köpfigen Team willkommen: „Die Corona-Zwangspause haben manche zum Anlass genommen, sich altersbedingt etwas eher als geplant aus dem Ehrenamt zurückzuziehen. Weitere Unterstützung können wir also gut gebrauchen“, sagt Dieter Schidt. Wer Lust hat, sich drei Stunden pro Woche im Krankenhaus zu engagieren, kann sich unter Tel. 02302.175-2239 im EvK melden.

Zurück zur vorherigen Seite