Ultraschallausbildung mit Zertifikat

DEGUM-Abteilungszertifizierung Innere Medizin EvK Witten
Dr. Mario Iasevoli, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, präsentiert das Zertifikat für qualifizierte Ultraschall-Weiterbildung am Ev. Krankenhaus Witten.

3. Dezember 2018

Klinik für Innere Medizin am Ev. Krankenhaus Witten erhält Qualitätssiegel für Weiterbildung der wichtigsten Fachgesellschaft auf diesem Gebiet

Die Klinik für Innere Medizin im Ev. Krankenhaus Witten hat das Zertifikat „Qualifizierte Ultraschall-Weiterbildung“ der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) erhalten. Damit ist die Abteilung von der größten und wichtigsten Fachgesellschaft auf diesem Gebiet als Ausbildungszentrum zertifiziert.

Für die Auszeichnung musste die Klinik für Innere Medizin hohe Anforderungen erfüllen. Mindestens zwei Ärzte müssen von der DEGUM als Ultraschalluntersucher speziell qualifiziert sein, einer davon auf einer höheren Stufe. Chefarzt Dr. Mario Iasevoli besitzt diese höhere Qualifikation, sein Stellvertreter Dr. Ralf van den Boom ist ebenfalls von der DEGUM akkreditiert. Außerdem muss die Abteilung über mindestens zwei hochwertige Ultraschallgeräte verfügen und mindestens fünf Mediziner in der Facharztausbildung beschäftigen – in der Klinik für Innere Medizin am EvK Witten sind es zehn.

„Wenn sich ein Arzt bei uns bewirbt, kann er sicher sein, dass er bei uns eine qualifizierte Ultraschallausbildung erhält“, beschreibt Dr. Mario Iasevoli die Bedeutung des Zertifikats. „Das ist natürlich für Assistenzärzte wichtig, aber auch für Fach- und Oberärzte, die sich im Bereich der Ultraschalldiagnostik weiterbilden möchten.“

Dr. Mario Iasevoli verfügt über langjährige Erfahrung als Ultraschallausbilder. Unter anderem leitet er regelmäßig Ultraschallkurse der Ärztekammer Westfalen-Lippe. Jedes Jahr finden am EvK Witten fünf Kurse statt, an denen insgesamt rund 100 Ärzte aus Krankenhäusern und Praxen aus dem gesamten Kammerbezirk teilnehmen.

Zurück zur vorherigen Seite