Premieren-Tagung auf medizinischem Grenzgebiet

Leitende Mitarbeitende am EvK Witten
Prof. Dr. Andreas Wiedemann, Chefarzt der Klinik für Urologie am Ev. Krankenhaus Witten, richtet den 1. Deutschen Uro-Geriatrie-Tag aus.

13. Juni 2018

Klinik für Urologie im EvK Witten richtet 1. Deutschen Uro-Geriatrie-Tag aus

Als neue Sparte der Urologie im Grenzgebiet zwischen Urologie und Geriatrie beschäftigt sich die Uro-Geriatrie mit dem Import geriatrischer Methoden in die Urologie und dem Export urologischen Wissens in die Geriatrie und andere Fachgebiete, die Hochbetagte behandeln. Der erste Deutsche Uro-Geriatrie-Tag will nun einen Beitrag dazu leisten, den neuen medizinischen Sektor mit wissenschaftlichen Inhalten zu füllen. Die Tagung findet statt am Samstag, 30. Juni 2018, von 9 bis 16 Uhr am Ev. Krankenhaus Witten.

„Uro-Geriatrie ist das beste aus zwei Welten“, beschreibt Gastgeber Prof. Dr. Andreas Wiedemann, Chefarzt der Klinik für Urologie am Ev. Krankenhaus Witten, das Grenzgebiet, das er erfolgreich besetzt und begründet hat. Denn Urologie und Geriatrie haben die ältesten Patienten aller Medizinsparten. Der Uro-Geriatrie-Tag spricht deshalb sowohl Urologen in Klinik und Praxis an, als auch mit der Behandlung von geriatrischen Patienten betraute Allgemeinmediziner, Internisten und Geriater. Er findet statt unter der Schirmherrschaft und personellen Beteiligung der neu gegründeten Arbeitsgruppe „geriatrische Urologie“ der Deutschen Gesellschaft für Urologie, der Arbeitsgruppe Inkontinenz der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie und der Deutschen Kontinenzgesellschaft zur Continence Week 2018.

Prof. Dr. Andreas Wiedemann wurde im Herbst 2017 von der Universität Witten/Herdecke auf die Professur für Uro-Geriatrie berufen. Er besetzt damit den ersten und bislang einzigen Lehrstuhl auf diesem Gebiet in Deutschland. Die Uro-Geriatrie steht an der Schwelle zur Etablierung einer Zusatzbezeichnung und eines Curriculums in der Facharztweiterbildung.

Programm 1. Deutscher Uro-Geriatrie-Tag

Zurück zur vorherigen Seite