Aufnahme

Patientenaufnahme

Ohne Formalitäten geht es bei der Aufnahme leider nicht. Am Tag der Aufnahme begeben Sie sich bitte mit Ihrer Versicherungskarte sowie dem Überweisungsschein Ihres Hausarztes für die ambulante Behandlung oder der Verordnung von Krankenhauspflege für stationäre Behandlung zur Aufnahme in der Eingangshalle. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es während der Stoßzeiten auch zu Wartezeiten kommen kann. Damit alle der Reihe nach aufgerufen werden, ziehen Sie bitte eine Nummer am entsprechenden Automat.

Die Patientenaufnahme ist montags bis mittwochs von 7 bis 15:30 Uhr, donnerstags von 6:45 bis 15:30 Uhr und freitags von 7 bis 14 Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Zeiten und in Notfällen werden Sie direkt in der Ambulanz aufgenommen.

In der Aufnahme werden Ihre Angaben von unserer Mitarbeiterin im Computersystem erfasst. Es wird Ihnen ein Behandlungsvertrag vorgelegt, den Sie mit Ihrer Unterschrift anerkennen. Gleichzeitig wird er Ihnen in der Patienten-Infomappe ausgehändigt. Sie erhalten außerdem zahlreiche Aufkleber, die uns eine fehlerfreie Dokumentation aller Behandlungsschritte ermöglichen. Es besteht die Möglichkeit, in einem gesonderten Antrag Wahlleistungen des Krankenhauses (Einbett- oder Zweibettzimmer oder privatärztliche Leistungen) in Anspruch zu nehmen. Bitte informieren Sie sich auf der Station oder bei der Aufnahme über das Angebot und die zusätzlich entstehenden Kosten.

Wir bitten Sie, immer Ihre Versichertenkarte vorzulegen. Es versteht sich von selbst, dass Ihre Daten nach dem Datenschutzgesetz streng vertraulich behandelt werden.

Besondere Hinweise:

  • Die Verwaltung ist berechtigt, bei Personen, die weder krankenversichert noch heilfürsorgeberechtigt sind, eine Vorauszahlung zu fordern, welche in der Kasse direkt neben der Aufnahme zu entrichten ist.
  • Nehmen Sie auf keinen Fall Wertsachen mit. Für Verluste haftet das Krankenhaus nicht. Sie können Geld und Wertsachen bei der Pforte verwahren lassen. Das Beste ist jedoch, entbehrliche Wertsachen Ihren Angehörigen zu geben bzw. gleich sicher zu Hause lassen.
  • Die allgemeinen Vertragsbedingungen und auch der aktuelle DRG-Entgelttarif hängen im Schaukasten im Eingangsbereich der Ambulanz öffentlich aus.

Die Hauptkasse ist montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr und freitags von 8 bis 11:30 Uhr geöffnet. Hier können Sie Ihre Zuzahlungen leisten, Vorauszahlungen vornehmen. Dieses ist auch mit Kartenzahlung möglich. Wir akzeptieren EC-Karte, Maestro, VISA und Mastercard. Ebenso steht Ihnen im Lounge-Bereich ein Geldautomat der Sparkasse Witten zur Verfügung.

Informationen zur ambulanten Behandlung

Informationen zur ambulanten Behandlung

Mit Ihnen wurde ein Termin zu einer ambulanten Behandlung in unserem Haus vereinbart. Damit alles reibungslos verläuft, haben wir für Sie eine Checkliste mit Unterlagen zusammengestellt, die für die ambulante Aufnahme benötigt werden.

Bitte bringen Sie mit:

  • Versichertenkarte
  • Überweisung Ihres Haus- oder Facharztes
  • Befunde (z.B. Röntgenbilder, OP-Berichte), soweit vorhanden
  • Auflistung der Medikamente (nach Möglichkeit vom Hausarzt erstellt)
  • Brille, Hörgerät, Rollator
  • Gehhilfe, wenn vorhanden

Bitte bringen Sie darüber hinaus möglichst keine Wertgegenstände mit, da wir im Falle eines Diebstahls keine Haftung für diese übernehmen können.

Wenn Sie den Termin nicht wahrnehmen können oder Fragen haben, melden Sie sich bitte so früh wie möglich in der Ambulanz: Tel. 02302/175-5555

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und einen erfolgreichen Verlauf Ihrer Behandlung. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Informationen zur stationären Aufnahme

Informationen zur stationären Aufnahme

Mit Ihnen wurde ein Termin zur stationären Aufnahme in unserem Hause vereinbart. Damit bei der Aufnahme alles reibungslos abläuft, haben wir für Sie eine Checkliste mit Unterlagen aufgestellt, die für die stationäre Aufnahme notwendig sind.

Bitte bringen Sie mit:

  • Versichertenkarte
  • Einweisung Ihres Haus- oder Facharztes
  • Befreiungsausweis für die Zuzahlung
  • Befunde (z. B. Röntgenbilder, Entlassungsberichte, OP-Berichte) sowie eine Auflistung der Medikamente, soweit nicht schon beim Erstkontakt mitgebracht
  • Vorsorgevollmacht, rechtliche Betreuung, Patientenverfügung, soweit erforderlich
  • Brille, Hörgerät, Rollator, Gehhilfe, wenn vorhanden
  • Handtücher und Toilettenartikel
  • Festes Schuhwerk (z. B. für die Physiotherapie

Möchten Sie neben der Krankenkassenleistung ein Ein- oder Zwei-Bett-Zimmer in Anspruch nehmen, muss bei der Aufnahme eine Vorauszahlung geleistet werden. (Bar, EC- oder Kreditkarte möglich). Die Höhe Ihrer Anzahlung können Sie unter folgenden Telefonnummern erfragen: 02302/175-2207, -2210 oder -2276.

Bitte verzichten Sie auf das Mitbringen von Wertgegenständen, da wir im Fall eines Diebstahls keine Haftung für diese übernehmen können.

Sollten Sie den Aufnahmetermin nicht wahrnehmen können, informieren Sie uns bitte so früh wie möglich:
Tel. 02302/175-5555

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und einen erfolgreichen Verlauf Ihrer Behandlung. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Abrechnung

Abrechnung

Für die weiteren administrativen Aufgaben nach Ihrer Aufnahme bis zu Ihrer Entlassung und ggf. auch darüber hinaus sind die Mitarbeitenden der stationären Abrechnung zuständig. Sie teilen Ihrer Krankenkasse die stationäre Behandlung und Entlassung mit, sorgen für die eine zeitnahe Abrechnung. Die Mitarbeitenden stehen Ihrer Krankenkasse und Ihnen jederzeit für Fragen in Bezug auf Abrechnung, Abläufe etc. zur Verfügung. Sie kümmern sich auch um Streitigkeiten mit den Versicherungen.

Die Sachbearbeitenden sind nach Fachdisziplinen aufgeteilt und sind montags bis donnerstags von 8 bis 15 Uhr und freitags von 8 bis 14 Uhr für Sie erreichbar.

Nadine de Vrieze

Leitung Patientenmanagement

Aufnahme
Tel.: 02302/175-2286 oder -2287

Zuzahlung
Tel.: 02302/175-2207 oder -2277

Abrechnung
Tel.: 02302/175-2210, -2223 oder -2276