Akutschmerztherapie

Rückenschmerz

Die Kurzzeit-Schmerztherapie im Ev. Krankenhaus Witten richtet sich an Patienten mit akuten Schmerzen, die ambulant nicht ausreichend eingestellt werden können. Die Behandlung dauert drei bis vier Tage. Die Therapie erfolgt mit wirbelsäulennahen Injektionstechniken. Die Chef- und Oberärzte der Kliniken für Unfallchirurgie und Orthopädie sowie der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin sind darin durch die Interdisziplinäre Gesellschaft für orthopädische / unfallchirurgische und allgemeine Schmerztherapie (IGOST) besonders geschult.

Voraussetzungen

Voraussetzungen

Sie werden von einem niedergelassenen Arzt eingewiesen. Nach Möglichkeit bringen Sie das Ergebnis einer vorausgegangenen Kernspintomografie mit, um Frakturen, Osteolysen oder einen OP-pflichtigen Bandscheibenvorfall auszuschließen. Wir stimmen mit Ihnen ab, ob eine sofortige stationäre Aufnahme oder eine Behandlung zum Wunschtermin erfolgt.

Ihre Ansprechpartner im Expertenteam

Dr. med. Michael Luka

Portraits Evangelisches Krankenhaus Witten

Dr. med. Michael Luka
Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie
Tel.: 02302/175-2461

Dr. med. Thomas Meister

EEv. Krankenhaus Witten Anästhesie und Intensivmedizin

Dr. med. Thomas Meister
Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin
Tel.: 02302/176-2411

Irene Harras

Therapeutische Leitung im Ev. Krankenhaus Witten

Irene Harras
Leitung Therapiemanagement
Tel.: 02302/175-2310

Dr. med. Michael Luka

Chefarzt

Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Spezielle Unfallchirurgie

Sekretariat:
Heike Mummeshohl
Tel.: 02302/175-2461
Fax: 02302/175-2076

Sprechstunden

Terminvereinbarung bitte unter Telefon 02302/175-2434 (privat -2461)

Logo Traumazentrum

Logo Traumanetzwerk Ruhrgebiet

Logozertifikat EndoCert